Blutegel-Therapie

Der medizinische Blutegel(Hirudino medicinalis) wird seit Jahrtausenden medizinisch in den verschiedensten Kulturen und Ländern(Indien, China, Europa) eingesetzt. Babylonische Keilschriften erwähnen die Blutegel-Therapie zum ersten Mal vor ca.3000 Jahren. Im Rahmen der Säftelehre Galens, die viele Jahrhunderte das gängige Medizinsystem darstellte, wurden Blutegel eingesetzt, um Ungleichgewichte zwischen den vier Säften Sanguis(Blut), Phlegma(Schleim), Cholera(Gelbgalle) und Melancholera(Schwarzgalle) per Ausleitung und in Kombination mit z.B. Pflanzenheilkunde wiederherzustellen.

Anfang des 19.Jahrhunderts wurden Blutegel vor allem in Frankreich viel eingesetzt, allerdings leider auch im Übermaß, was dieser Ära letztlich den Begriff des „Vampirismus“ einbrachte. Der Ruf der Blutegel-Therapie litt dadurch, allerdings blieb die fachgerechte Behandlung in den Kreisen der Naturheilkunde durch Ärzte und Heilpraktiker immer bestehen. Auch die Schulmedizin entdeckte die Blutegel für sich – nach Amputationsverletzungen werden die Egel auch heute noch im Nahtbereich angesetzt, um eine Abstoßungsreaktion(Entzündung!) des Körpers abzumildern. Oft wächst das angenähte Organ wieder erfolgreich an, natürlich auch vor allem durch die Hilfe filigraner Operateure.

Heilpraktiker für Pflanzenheilkunde, Blutegel-Therapie und Mykotherapie in Prenzlauer Berg

Fragestunde zur Blutegel-Therapie am 23.02.2018

Am 23.02. 15 bis 16 Uhr gibt es für Sie die Möglichkeit, ihre Fragen zur Blutegel-Therapie (Wirkung, Geschichte, Ablauf, Indikationen, Nebenwirkungen, etc) direkt  an mich als Heilpraktiker zu richten. Bitte melden sie sich hierfür bitte per Email, Telefon oder SMS an.

Der Platz in meinem Behandlungsraum in der Schönfließer Str.16 ist begrenzt, so dass maximal 4 Personen teilnehmen können. Diese Veranstaltung ist selbstredend kostenfrei!

Liebe Patientin, Lieber Patient!

Willkommen auf meiner Homepage! Ich freue mich, Ihnen auf den folgenden Seiten meine naturheilkundliche Arbeit als Heilpraktiker in Berlin Prenzlauer Berg etwas näher bringen zu können. Diese Tätigkeit, geprägt von indigenem und volksheilkundlichen Wissen um Naturheilkunde weltweit und der praktischen Erfahrung meiner langjährigen Lehrer, begleitet mich bereits 10 Jahre.

Ob ich hierbei mit Pflanzenheilkunde, Blutegel-Therapie, Vitamin D, Mineralstoffen, Heilpilzen oder Schröpfen arbeite – die ganzheitliche, individuelle und bezahlbare Therapie des Menschen steht bei mir im Mittelpunkt. Vor allem was die Bezahlbarkeit angeht, ist es mir ein wichtiges Anliegen, mit dem Patienten zusammen die Vorgehensweise abzustimmen. Denn jeder Mensch hat andere Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen, die unbedingt in die Therapie mit einbezogen werden müssen. Verschiedene Heilmittel haben unterschiedliche Preise und auch dies sollte Beachtung finden. Die Pflanzenheilkunde steht unter anderem deswegen auf meiner Favoritenliste ganz oben – denn individuelle Heilpflanzen-Mischungen kosten relativ wenig und reichen in der Regel für 4-5 Wochen.

Sollten Sie Fragen zur Arbeit eines Heilpraktiker haben, scheuen Sie sich nicht, mich für ein kostenloses Gespräch anzurufen( hier). Hierfür habe ich (fast) immer Zeit – hinterlassen Sie ggf. eine kurze Nachricht.

In unserer naturheilkundlichen Gemeinschaftspraxis arbeiten mehrere Heilpraktiker zusammen- für weitere Informationen zu den Kollegen klicken Sie bitte hier.

Bleiben Sie gesund!

MfG

Christian Leppla-Zei, Heilpraktiker

 Aktuelles Video zur Blutegel-Therapie:

Blutegel bei Schmerzen

WICHTIG!

Vor der Kontaktaufnahme im Kontext Blutegel-Therapie lesen Sie sich bitte den Text „Ablauf Blutegel-Therapie“ auf dieser Homepage durch. Dadurch kann das Aufklärungsgespräch vor der Behandlung deutlich verkürzt werden, denn auch ich muss im Praxisalltag leider auf den Faktor Zeit achten 🙂 – Danke!